News vom Brückenbau Megnibé-Taayaki

Detaillierte Informationen über den Brückenbau zwischen Megnibé und Taayaki finden Sie
unter Brücke Megnibé-Taayaki.

Die Rekonstruktion der Brücke ist gelungen

Die Rekonstruktion der Brücke Meyingbé-Taayaki ist abgeschlossen und sehr gelungen. Die Bewohner von Meyingbé haben gejubelt, auf der Brücke getanzt und Dankesgebete gesprochen für alle, die diesen Bau ermöglicht haben.

Die Maurer und die Schweisser Equipen haben eine super Arbeit geleistet und perfekt zusammen gearbeitet!

Sehen Sie hier Details vom Verlauf der Rekonstruktion.


0 Kommentare

Rekonstruktion Brücke - Montage der Eisenträger

Bilder vom 31.1. und 2.2.2020.

Die  Eisenträger werden gelegt. Die Verbindung der beiden Seiten wird eine Herausforderung. In der Mitte ist die Distanz weit und der Meer Arm so tief, dass von der Piroge aus gearbeitet werden muss.

Sehen Sie hier Details von der Rekonstruktion der Brücke.


0 Kommentare

Rekonstruktion Brücke - anspruchsvolle Arbeit

Die Arbeitszeiten müssen auf die Ebbe Zeiten abgestimmt werden. Der Beton muss genügend abtrocknen können, bis die Flut die Pfeiler wieder umspült. 

Vier Betonpfeiler werden konstruiert.

Hier finden Sie Details zur Rekonstruktion der Brücke ...


0 Kommentare

Rekonstruktion der Brücke - Grabungen für Betonpfeiler

Erste Grabungen für die Rekonstruktion der Brücke Meyingbé-Taayaki.

Nach mehreren Abklärungen haben wir uns entschlossen, die Rekonstruktion der Brücke mit Betonpfeilern und Eisenträgern durchzuführen. 


0 Kommentare

Danke für eure Unterstützung im 2019 !

Danke für die Unterstützung im 2019

Ihre ideelle und finanzielle Unterstützung bedeutet 
sehr viel für uns!

Zusammen mit den Menschen in unseren Projekten danken wir Ihnen herzlich dafür, dass Sie im 2019 an uns gedacht und uns  unterstützt haben.
Wir zählen auf Sie und hoffen, Sie halten uns weiterhin
die Treue!
Lieben Dank - al barka foota!


0 Kommentare

Zusatzfinanzierung der Vontobel-Stiftung für den Schulhaus- und Brückenbau

Dank an die Vontobel-Stiftung für Zusatzfinanzierung

Die Vontobel-Stiftung hat auf das Gesuch von DYARAMA hin nochmals einen grossen zusätzlichen Finanzierungsbetrag für den Schulhausbau und den Brückenbau Meyingbé-Taayaki gewährt.

DYARAMA ist der Vontobel-Stiftung sehr dankbar für ihr Wohlwollen und den zusätzlichen Unterstützungsbetrag!

 


0 Kommentare

Sturmschaden an der Brücke

Sturmschaden an der Brücke

Die Regenzeit, das Hochwasser und schwere Stürme haben leider die Holzbrücke zwischen Meyingbé und Taayaki schwer beschädigt. Die Konstruktion muss verstärkt werden, damit die Brücke zu einem sicheren Übergang über den Meer Arm wird.

Damit müssen die Kinder aus Meyingbé vorläufig warten, bis sie nach Taayaki in die Schule kommen können :-(


0 Kommentare

Brückenbau Fortschritte

Fortschritte im Brückenbau

Der Brückenbau macht Fortschritte … ist aber aufwendiger und schwieriger als wir anfangs dachten …, lesen Sie hier ...

Wir sind dafür sehr auf Ihre Spenden angewiesen!


0 Kommentare

Start des Brückenbaus Meyingbé-Taayaki

Start Brückenbau - Meer Arm auf Kokoboundji

Wir haben mit dem Brückenbau begonnen.

Schauen Sie sich den Film über den Start an und erfahren Sie mehr Details ....

Diesen Brückenbau haben wir kurzfristig in unsere Projekte aufgenommen, weil er zur Sicherung des Schulwegs der Kinder von Meyingbé dringend nötig ist. Er ist nicht budgetiert und wir sind dafür sehr auf Spenden angewiesen ... 


0 Kommentare

Brücke Meyingbé-Taayaki geplant

geplante Brücke über Meer Arm zwischen Meyingbé und Taayaki

Damit die Kinder bei allen Gezeiten gefahrlos die PRIMARSCHULE DYARAMA in Taayaki erreichen können, muss über den Meerarm, der Megnibé von Taayaki trennt und der manchmal gefährlich tief ist, eine Holzbrücke gebaut werden.
Diese Holzbrücke wird auch für die beidseitige Zugänglichkeit des geplanten Gesundheitszentrums wichtig sein.


0 Kommentare

Expedition nach Meyingbé

Unsere Projektleiter haben eine Expedition nach Meyingbé,

dem äussersten Zipfel der Halbinsel Kokoboundji unternommen und alle Weiler auf der ganzen Halbinsel besucht.

Die Abklärungen und geführten Gespräche betrafen  die PRIMARSCHULE DYARAMA und das geplante Gesundheitszentrum (DISPENSAIRE DYARAMA).


0 Kommentare