Baumaterialverlust bei Pirogue-Unfall im Sturm

Wir haben in zwei Pirogue-Fahrten Baumaterialen (780 Backsteine, 40 Säcke Zement, Holz)  nach Taayaki transportiert um am Schulhausprovisorium Mauern zu bauen gegen den Regen und die Stürme. Leider ist das erste Pirogue beim Landgang im Sturm gekentert und die Ladung landete im Sand und Schlamm.


Das Holz konnte heil rausgefischt werden, von den Backsteinen suchten wir zusammen, was noch zu retten war. Viele waren beschädigt oder zerbrochen. Der Zement folgte glücklicherweise im zweiten Pirogue, das heil ankam. Dem Pirogier ist glücklicherweise nichts passiert, allerdings ist das Pirogue beschädigt.
Dieses Jahr hat die Regenzeit sehr früh begonnen, oft begleitet mit heftigen Stürmen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0