Schulhausbau der Primarschule in Taayaki

Start des Schulhausbaus - Dank der grossen Spende der Vontobel-Stiftung

Am 21. Februar 2018 haben wir mit dem Schulhausbau gestartet. Zusammen mit den Behörde Vertretern  haben wir das Grundstück eingezont und ein schriftlich festgelegtes Nutzungsrecht für das Grundstück erhalten. Noch am gleichen Tag haben wir das Grundstück gerodet und an zwei Arbeiter den Auftrag gegeben, rund um das vorgesehene Fundament Entwässerungsgräben auszuheben. Diese werden für die Regenzeit sehr wichtig sein.
Vier Tage später haben wir mit dem Baumeister das Grundstück begutachtet, die Details besprochen und das Fundament ausgesteckt. Die Anfertigung der speziellen Backsteine für das Fundament, die wegen des in der Regenzeit leicht sumpfigen Bodens wichtig sind und eine erste Charge Backsteine für die Mauern haben wir auch bereits in Auftrag gegeben. 

Eis gibt es zwar keines hier :-) er hatte das T-shirt in der Friperie (Second hand Kleider) gefunden ....

Ankunft des ersten Baumaterials am 6.3.18

Am Dienstag, 6.3.18 ist das erste Baumaterial in Taayaki angekommen - per Pirogue. Eine Nacht lang dauerte die Überfahrt vom Hafen Sonfonia nach Taayaki.

Zum Ausladen brauchte es viele Helfer. Das Material musste anschliessend durch den Mangrove bis an den Bauplatz getragen werden - auf dem Kopf. Auch die Schulkinder haben beim Transportieren mit Freude mitgeholfen.

Die AIR ZÜRICH ist das private Pirogue der Projektleiter. Dank diesem können wir viele Transportkosten sparen.


Weitere Materialtransporte per Schiff folgten

Bis Ende März folgten weitere Materialtransporte in mehreren Überfahrten:

Spezielle Zementbacksteine für das Fundament (sind äusserst wichtig bei sumpfigem Boden), weitere Backsteine für die Mauern, Zement, Holzbretter und Balken, Armierungseisen, Baumaterial etc.

Sidibé, Koordinator, mit Sadou, Projektleider

Sidibé, unser Koordinator und unsere Vertrauensperson vor Ort mit dem Projektleiter. Er überwacht das Material rund um die Uhr und koordiniert die Arbeiten.

Sidibé hat sogleich eine Strategie zum schnellen Entladen der Pirogues entwickelt :-)


Grundsteinlegung für das Primarschulhaus DYARAMA in Taayaki am 31. März 2018

Am 31. März 18 feierten wir die Grundsteinlegung. Der Gouverneur von Conakry nahm an der ersten Steinsetzung teil, anschliessend fand eine zeremonielle, religiöse Grundsteinlegung statt, mit dem Imam von Taayaki, Behördenvertretern, Einwohnern Taayaki's und geladenen Gästen - darunter auch Tierno Monénembo, ein international bekannter guineischer Schriftsteller. Und ein Fest mit Musik und feinem Essen durfte natürlich nicht fehlen  ... 

Die Grundsteinlegung wurde sogar in den Abendnachrichten des RTG - Radio Télévision Guinéen erwähnt.


Bau des Fundamentes und Planänderung

Bau des Fundamentes
10.04.2018

Die Mauern des Fundamentes sind bereits gewachsen.

Leider mussten wir eine Planänderung vornehmen: Vom Gouverneur von Conakry wurde uns signalisiert, dass gemäss Strassenplanung das Schulhaus tangiert würde. Obwohl diese Strasse nach Taayaki noch "in den  Sternen steht" - wenn sie überhaupt jemals gebaut wird - wollen wir kein Risiko eingehen. Wir haben ein Klassenzimmer aufgehoben und auf der anderen Seite angefügt. 


Das Fundament wird eingefasst

26.04.2018


Das Fundament wird mit Armierungseisen eingefasst.

Die Mauern des Schulhauses wachsen täglich

Das Fundament ist fertig und gut gelungen.

Und die Mauern wachsen täglich.

Neuigkeiten vom Schulhausbau und der DYARAMA SCHULE finden Sie auch im News-Blog.


Interview mit dem Baukoordinator  Bidho Gorko

Video vom 10.6.18
Die Mauern sind fertig und die Mauerverankerungen fast abgeschlossen.
Die Regenzeit hat begonnen und wir sind glücklich, dass der Mauerbau gerade noch rechtzeitig fertig gestellt werden konnte!
Wir danken allen Arbeitern herzlich für ihren Einsatz!

Unser Baukoordinator Bidho Gorko hat uns ein Interview gewährt - schauen Sie es sich an … :-)


Der Dachstuhl ist gebaut

seitliche Dachkontruktion Schulhausbau Dyarama in Taayaki

So sah es Mitte Juli 18 aus.

Die Dachkonstruktion ist fertig. Nun wird sie mit Holzschutzfarbe gestrichen. …. und die Dachbleche sind bereits auf der Piroge-Reise ...


Rohbau der DYARAMA Schule fertig gestellt

Video vom  30.07.18

Der Rohbau des Schulhauses ist fertig gestellt! Heute wurden die letzten Dachbleche montiert.

Wir hatten nicht zu hoffen gewagt, dass der Bau in nur vier Monaten soweit gedeiht! Wir danken allen Arbeitern für die geleistete, harte Arbeit!

Es konnte sogar während der jetzigen Regenzeit reduziert weiter gearbeitet werden - und die Arbeit wird weiter geführt.


Innenausbau der DYARAMA Schule

Video vom 15.09.18

Unterdessen ist das Schulhaus aussen und innen verputzt und die Türen und Fenstergitter sind montiert. Der Innenausbau geht zügig voran.


Das eigentliche Schulhausgebäude ist fertig

Sobald man den Weg von Kobaya aus antritt, sieht man das Dach des Schulhauses DYARAMA in der Sonne glänzen. Die Ebene der Reisfelder ist im Dezember noch teilweise überschwemmt und man watet stellenweise bis Höhe Oberschenkel im Wasser und Schlamm.

Das eigentliche Gebäude fertig gestellt, der Zementboden gegossen, die Decken eingezogen, Fenster und Türen montiert. Es fehlt noch die Bemalung … und die Sanitärinstallationen in den Lehrerzimmern. (Fotos anfangs Dez 18)

Eine Delegation der IRE hat die Schule besucht und begutachtet und war des Lobes voll.


Der Toilettentrakt für die Kinder wird gebaut

Fundament Toilettentrakt mit ausgeteckter Sickergrube

11.12.18 - Das Fundament des Toiletten-/Dusche Traktes für die Schulkinder ist bereits erstellt und die Sickergrube ausgesteckt. Diese auszuheben und zu erstellen wird im schlammigen bis sandigem Boden harte Arbeit bedeuten.
Für den Materialtransport brauchte es wiederum neun Pirogue Fahrten.


Der Toiletten- Dusche Trakt für die Kinder ist erstellt

Toiletten- Dusche Trakt fertig erstellt

28.04.19 - Das Toiletten- Dusche Häuschen für die Kinder ist fertig. Es beherbergt 5 Toiletten für die Mädchen, 3 für die Knaben plus ein Pissoirraum und 2 Duschräume, je einen für die Mädchen und einen für die Knaben.


Schutzmauer gegen das Hochwasser

Schutzmauer gegen Hochwasser

Mai 19 - Bei hohem Meergang und während der Regenzeit steht das zwischen dem Schulhaus und dem Strand gelegene Land sumpfig und überschwemmt. Um das Fundament des Schulhauses vor dem Wasser zu schützen wird eine Schutzmauer gebaut.


Schulbänke - Spenden werden dankbar entgegengenommen

Schulbank - Eisengestell
Schulbank Prototyp fertig
Schulbänke in Konstruktion
Verlad der Schulbänke

Ende Mai haben wir den Prototypen unserer Schulbänke entwickelt: Ein Eisengestell mit Holzbank und Holztischplatte. 

45 Bänke wurden angefertigt.


Am 20. Juni 19 wurden die Schulbänke verladen und mit dem Schiff nach Taayaki transportiert.

Natürlich verwenden wir die früher erstellten Holzbänke ebenfalls im neuen Schulhaus.

 

Die Gestehungskosten für eine Schulbank betragen Fr. 110.00. Wir sind dafür sehr auf Spenden angewiesen! Vielen Dank!

Speicherung des Regenwassers

Wassertanks zur Speicherung des Regenwassers

Juli19 - Süsswasser ist in Taayaki ein kostbares Gut!

Das Regenwasser, das während der langen Regenzeit in grossen Mengen fällt, soll genutzt werden. Es wird in 6 grossen Tanks gesammelt. Wir haben an den Seiten des Schulhauses vier 5000 Liter und an den Seiten des Toiletten-Dusche Häuschens zwei 3000 Liter Tanks installiert.


Malerarbeiten

Schulhaus bemalt
Schulzimmer möbliert

11.07.19 - Die Malerarbeiten sind schon fast beendet.

Wegen der Meeres Nähe mussten spezielle Farben verwendet werden.

Die Bänke werden nochmals lackiert. Während des Transportes auf dem Schiff hat der Lack etwas gelitten.


Helfen Sie uns mit Ihrer Spende den geplanten grossen Schulhausneubau zu realisieren. Vielen Dank!